Die Fa. H. Perk Metallbau GmbH & Co. KG durfte die Auszeichnung Inklusiver Betrieb entgegennehmen.

Die Auszeichnung wurde am 07.04.2016 von unserem Fertigungsleiter Frank Hütten im Rahmen einer kleinen Feier im Christophorus Werk in Lingen entgegengenommen. Der Geschäftsführer des Christophorus Werkes Lingen, Stefan Kerk, bedankte sich für das Engagement, und auch Landrat Reinhard Winter fand deutliche Worte, denen wir uns nur anschließen können.

Mehr Engagement in grafschafter Unternehmen

Es ist tatsächlich noch eher die Ausnahme anstatt die Regel, dass Unternehmen der Region Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit geben aktiv am Arbeitsalltag teilzunehmen, und dies eigentlich nur aufgrund von Vorurteilen. Diesen Vorurteilen könnte man unserer Meinung nach ganz einfach mit einem Praktikum entgegenwirken. In jedem Unternehmen gibt es eine Tätigkeit die unsere Mitmenschen ausüben könnten. Bedenkt man, dass es alleine in der Grafschaft Bentheim insgesamt 5425 im Handelsregister eingetragene und nicht eingetragene Betriebe gibt (Quelle GN), ist es schade, dass "nur" 70 Betriebe die Möglichkeiten ein inklusiver Betrieb zu werden anbieten. Auf diese Weise kann hier durchaus eine Win-Win Situation für beide Seiten entstehen.

Wir machen es vor

Frank hat dies schon früh erkannt und setzt sich schon seit Jahren dafür ein, dass Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit bekommen aktiv am Arbeitsleben teilzunehmen. Sei es durch Praktika in unserem Unternehmen oder durch die Vergabe von Tätigkeiten über die "Verlängerte Werkbank" an Vereine wie z.B. die Brücke e.V. aus Nordhorn.

Die Fa. H. Perk Metallbau GmbH & Co. KG bietet die Möglichkeit. Frank und die Kollegen aus der Fertigung bringen die Sozialkompetenz mit.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok